Der September

Der September ist der neunte Monat des Jahres und hat 30 Tage. Sein Name leitet sich vom lateinischen septem (= sieben) ab, weil er im römischen Kalender ursprünglich der siebte Monat war.

Alte deutsche Namen sind Scheiding wegen des Übergangs von der warmen zur kalten Jahreszeit; Herbstmond oder auch Herbsting, weil der Sommer zu Ende geht; Holzmonat, weil jetzt die Holzvorräte für den Winter geschlagen werden.

Am 22. oder 23. September steht die Sonne genau in der Äquatorebene der Erde. An diesem Tag – auch Equinox genannt – sind sowohl Tag als auch Nacht gleich lang, und zwar überall auf der Welt. Astronomisch gesehen beginnt an einem dieser beiden Tage der Herbst. In diesem Jahr ist das der 22. September.

Am 20. September ist der Weltkindertag, der in Thüringen sogar ein gesetzlicher Feiertag ist. In der zweiten Hälfte des Septembers beginnt traditionell das Oktoberfest in München, und das schon seit 1872.

In Gärten und Parks erreicht die Blüte der Dahlien jetzt ihren Höhepunkt. Diese Blume, die ursprünglich aus Miמּel- und Südamerika stammt (von Mexiko über Guatemala bis Kolumbien), gibt es heutzutage in einer unglaub- lich großen Vielfalt an Farben und auch Formen.
Viele werden sich erinnern: Die reich geschmückten Wagen des Rheydter Blumenkorsos waren meistens mit Dahlien besteckt. Und auch das Emblem des ersten Umweltschutzpreises Deutschlands, der Goldenen Blume von Rheydt, ist eine stilisierte Dahlie. Dieser undotierte Preis wird alle zwei Jahre am zweiten Sonntag im September, dem Rheydter Blumensonntag, verliehen.

Ball- und Pompondahlien sind nur zwei Formen von unzähligen.

Wir zitieren Martin Luther

Tue das Werk eines evangelischen Predigers; richte dein Amt redlich aus. 

(2. Timotheus 4,5)

In der geistlichen Schäferei, das ist in Christi Reich, soll man den Schäflein Christi nicht Gottes Gesetze, viel weniger Menschen-Gesetze predigen, sondern das Evangelium, das ein Troststecken und Stab heißt, dadurch sie Stärke im Glauben, Erquickung im Herzen und in allerlei Ängsten und Todesnöten Trost empfangen. Die so predigen, treiben das geistliche Hirtenamt recht, weiden die Schafe Christi auf einer grünen Aue – und wo man solche hört, da soll man
gewiss denken, man höre Christus selbst.


Neuer Jugendtreff startet im September

Unser neuer JUGENDTREFF startet – bedingt durch die Corona-Pandemie mit fast einem Jahr Verspätung – endlich am 24. September um 18 Uhr!

Es soll ein neues Angebot für Jugendliche ab 12 Jahren sein, das zunächst an jedem letzten Freitag im Monat staפֿindet. Bei Bedarf gerne auch öfter!

Interessierte Jugendliche sind eingeladen, mitzumachen bei Planung und Gestaltung – es soll EUER Treffpunkt werden!

Also – kommt vorbei und macht mit beim….