Nachruf auf Pfarrer i. R. Rolf Kuhles

Gedenkt an eure Lehrer, die euch das Wort Gottes gesagt haben;
ihr Ende schaut an und folgt ihrem Glauben nach.
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.
Hebräer 13,7+8

Nachruf auf Pfarrer i. R. Rolf Kuhles

Ein paar Tage vor dem Pfingstfest ist Pfarrer i. R. Rolf Kuhles nach kurzer schwerer Krankheit im gesegneten Alter von 85 Jahren heimgegangen zu unserem Herrn.

Unsere Gemeinde ist Pfarrer Kuhles zu großem Dank verpflichtet, denn er hat jahrzehntelang, solange es ihm gesundheitlich möglich war, unserer Gemeinde mit der Predigt des göttlichen Wortes gedient. Rolf Kuhles war wirklich ein Diener am göttlichen Wort so, wie wir es aus der Tradition der nach Gottes Wort reformierten Gemeinden am Niederrhein immer verstanden haben. Regelmäßig durften wir seine bibeltreue und überzeugende Schriftauslegung in unserer Martin-Luther-Kirche hören.

Rolf Kuhles wurde am 17. April 1935 in Koblenz geboren. Er begann sein Studium 1956 an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal, studierte dann weiter an den Theologischen Fakultäten der Universität Bonn (1958) und Münster (1960) und legte im Januar 1963 in Düsseldorf sein Erstes Theologisches Examen ab. Im selben Jahr absolvierte er sein Vikariat in Neukirchen im Stursberg-Internat, dann in Trier als Synodalvikar und in Kelzenberg von 1964 bis 1965. In den Jahren 1963 bis 1964 besuchte er das Predigerseminar in Essen. Nach seinem 2. Theologischen Examen im April 1965 in Düsseldorf leistete er seinen Hilfsdienst in der Evangelischen Kirchengemeinde Odenkirchen, in der er am 9. Mai 1965 auch ordiniert wurde. Rolf Kuhles diente der Evangelischen Kirchengemeinde Odenkirchen als Pfarrer von 1965 bis zu seiner Emeritierung
im Jahre 2000. Auch nachdem Pfarrer Kuhles nicht mehr selbst predigte, durften wir ihn doch immer wieder als Gottesdienstbesucher in unserer Kirche begrüßen, worüber wir uns sehr gefreut haben.

Wir werden Pfarrer Kuhles als treuen Diener am Wort in dankbarer Erinnerung behalten und seinem Glauben an unseren Herrn und Heiland Jesus Christus, den für unsere Sünden gekreuzigten, und wahrhaftig von den Toten auferstandenen Sohn Gottes nachfolgen.

Pfarrer i. R. Hans-Ulrich Rosocha