Sammlung für Siebenbürgen entfällt

Die für den 15. und 16. April geplante Sammlung muss aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung leider entfallen

Wir informieren Sie hier rechtzeitig, sobald wir einen neuen Termin gefunden haben.


Rumänien und auch die Region um Hermannstadt waren und sind noch von der Corona-Pandemie stark betroffen. Nach zwei großen Lockdowns haben viele Menschen neben vielen anderen Einschränkungen ihre Arbeit verloren. Um so dringender wird Ware in den Second-Hand Läden gebraucht, die für einen geringen Obolus an die Menschen abgegeben wird. Im Februar brachte bereits ein 40t LKW Sachspenden der Siebenbürgenhilfe des Diakonischen Werks nach Siebenbürgen (siehe Foto) und auch für März ist ein weiterer Transport geplant.

40t LKW mit Sachspenden

Gesammelt werden: Bekleidung für Kinder, Männer und Frauen; Haushaltstextilien; Haushaltsgegenstände (Geschirr und Besteck nur zusammenhängend); Spielsachen; Kinderwagen; Hilfsmittel wie Rollatoren, Rollstühle und Gehhilfen.

Die Spenden sollten in einem wertigen Zustand, sauber und nicht defekt sein. Die Siebenbürgenhilfe ist kein Ort für Haushaltsauflösungen! Nicht angenommen werden Möbel, Lampen, Elektrogeräte, Teppiche, Matratzen, Oberbetten und Kopfkissen.

Bitte bringen Sie die Spenden erst zum angegebenen Zeitpunkt in reißfesten Säcken oder Kartons!

Geldspenden werden für Einzelfallhilfen (z.B. Beschaffung von Medikamenten, zusätzliche Lebensmittel für bedürftige Familien, Fahrten zum Arzt und Inkontinenzartikel) verwendet. Auch ein Kinderhospiz, das zehn schwerstkranke Kinder betreut, wird durch Geldspenden unterstützt.

Darum sind wir auch sehr dankbar für jeden finanziellen Beitrag:
Diakonisches Werk Mönchengladbach e. V.
IBAN: DE95 3105 0000 0000 2139 34 · „Siebenbürgenhilfe“