Vom Dreh eines Online-Vorstellungsgottesdienstes

Vorbereitungen für den Online-Vorstellungsgottesdienst der diesjährigen Konfirmanden in Zeiten von Corona

Lilly Schroers vor der Kamera

Für die Konfirmanden jedes Jahrgangs ist es an sich schon aufregend, sich im Vorstellungsgottesdienst der Gemeinde zu präsentieren. 

Aber durch Corona ist dieses Jahr auch hier alles anders: Vorstellungsgottesdienst vor der Gemeinde – das geht natürlich nicht! Also haben wir gemeinsam eine andere Lösung gefunden: ein Vorstellungsgottesdienst online – aufgenommen zeitlich gestaffelt – jede und jeder für sich, fast alleine mit der Kamera – ohne die Gruppe, die ja auch Sicherheit gibt. Und in einer leeren Kirche, eine seltsame Atmosphäre. Doppelt aufregend also.

Trotzdem haben unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden diese Herausforderung gut gemeistert – das Ergebnis können Sie sich ab dem 7. März selbst ansehen. 

Während der Aufnahmen konnten Sascha Lenz der Mann an der Kamera und Pfarrerin Fiebig-Mertin die Aufgeregten beruhigen, die Ängstlichen ermutigen und die zu Schnellen bremsen, so dass am Ende alle erleichtert und zufrieden mit ihrem Auftritt wieder nach Hause gehen konnten. Während des ganzen Drehs wurde selbstverständlich auf die Einhaltung der Corona-Regeln/Auflagen geachtet.

Annemarie Köhler

Hier einige Impressionen von den Aufnahmen:

Mattis Pohlen beim Vortragen seines Textes
Blickwinkel der oder des Vortragenden